Herbert G., Bonn: Im nächsten Frühjahr gehe ich in Rente. Dann beginnt die Auszahlungsphase meines Riester-Banksparplans. Ich habe gelesen, dass ich das Guthaben für die Rückzahlung meines Hauskredits nutzen kann. Was ich muss dafür tun?

Finanztest: Riester-Sparer dürfen ihr Kapital zu Beginn der Auszahlungsphase entnehmen, um ihre selbstgenutzte Immobilie zu entschulden. Der noch in diesem Jahr dafür geltende Mindestbetrag von 10 000 Euro fällt ab 2010 weg.

Um Ihren Riester-Vertrag zur Tilgung einzusetzen, müssen Sie einen formlosen Antrag bei der Zentralen Stelle für Altersvermögen (ZfA) stellen. Spezielle Vordrucke gibt es dafür nicht.

Als Nachweise verlangt die ZfA in der Regel einen aktuellen Grundbuchauszug, eine aktuelle Meldebestätigung, einen Beleg über die Höhe der Restschuld und eine Bescheinigung über die Höhe der Erträge Ihres Riester-Vertrags vom Anbieter (Kopien reichen aus). Sie müssen erklären, dass Sie in der Immobilie Ihren Hauptwohnsitz oder Lebensmittelpunkt haben. Sie sollten den Antrag früh stellen. Über die Bearbeitungszeit kann die ZfA derzeit keine Auskunft erteilen.

Beachten Sie, dass Sie Ihr Riester-Kapital auch dann versteuern müssen, wenn Sie es zur Tilgung nutzen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 474 Nutzer finden das hilfreich.