Wohn-Riester Meldung

Weil nur wenige Banken Riester-Darlehen anbieten, droht die Förderung trotz hoher Zulagen und Steuervorteile zu  verpuffen. Finanztest nennt die günstigsten überregionale Angebote.

Banken lassen Riester-Kunden abblitzen

Seit mehr als vier Monaten dürfen Banken die staatlich geförderten Riester-Darlehen für die Eigenheimfinanzierung anbieten. Doch die meisten Banken lassen Riester-Kunden einfach abblitzen. Riester-Darlehen gibt es derzeit nur bei wenigen Banken und Versicherern. Dazu kommen Vermittler, die jedoch fast ausschließlich die Förderkredite der DSL Bank und der Allianz vermitteln.

Höherer Zins aber trotzdem günstiger

Die Folge des geringen Angebots: Riester-Darlehen sind im Schnitt etwas teurer als ungeförderte Darlehen. Die Topzinssätze für Riester-Darlehen lagen Anfang März sogar um 0,4 Prozentpunkte über den Topzinssätzen für herkömmliche Darlehen. Trotzdem sind Riester-Darlehen für die meisten wegen der Zulagen und Steuervorteile noch immer die günstigere Variante. Ärgerlich ist aber, dass ein Großteil der Förderung durch unnötig hohe Zinsen draufgeht.

  • Tipp: Die Zinsen für Riester-Darlehen finden Sie jetzt in jeder Finanztest-­Printausgabe im „Marktplatz“.

Tabelle: Die günstigsten überregionalen Darlehen mit und ohne Riester

Dieser Artikel ist hilfreich. 254 Nutzer finden das hilfreich.