Wölbern Invest Meldung

Der Medizin­professor Heinrich Maria Schulte hat Wölbern 2006 über­nommen. Er galt als kapitalkräftiger Investor mit über­zeugendem Auftreten.

Paukenschlag beim einst renommierten Emissions­haus Wölbern Invest für geschlossene Fonds: Die Staats­anwalt­schaft Hamburg hat Firmenchef Professor Heinrich Maria Schulte im September verhaften und seine Privat- und die Geschäfts­räume durch­suchen lassen. Sie geht dem Verdacht gewerbs­mäßiger Untreue in 318 Fällen nach. Schulte soll 137 Millionen Euro unrecht­mäßig aus geschlossenen Immobilienfonds entnommen haben, davon 37 Millionen Euro für sich privat. Wölbern gab keine Stellung­nahme dazu ab.

In Ausgabe 07/2013 hatte Finanztest über den mühsamen Kampf von Wölbern-Anlegern berichtet. Seit Dezember 2011 versuchen sie mit gemischtem Erfolg, für sie nach­teilige Maßnahmen zu verhindern (test.de/fondsraeuber).

Dieser Artikel ist hilfreich. 4 Nutzer finden das hilfreich.