Der Deutsche Presserat hat eine Missbilligung gegen das Wirtschaftsmagazin „Capital“ ausgesprochen. Das Blatt hatte gemeinsam mit einem deutschen Kreditinstitut ein Aktienzertifikat aufgelegt und in der Zeitschrift dafür geworben.

Mit diesem Vorgehen hat „Capital“ nach Auffassung des Presserats gegen den Pressekodex verstoßen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 110 Nutzer finden das hilfreich.

Mehr bei test.de