Tipps

  • Sportversicherungen. Sportversicherungen, wie sie auch Alpenverein und Skiverband anbieten, sind Luxus. Besser sind alltagstaugliche Versicherungen, die das ganze Jahr über und im In- und Ausland gelten. Das sind etwa private Unfall- und Haftpflichtversicherung.
  • Auslandsreise-Krankenversicherung. Gehts zum Urlaub ins Ausland, sichern Sie sich und Ihre Familie mit einer Reisekrankenversicherung ab. Denken Sie daran, dass Sie beim Arzt im Ausland in Vorleistung treten müssen. Stecken Sie sich deshalb unbedingt die Notfallnummer Ihrer Versicherung ein.
  • Mitgliedschaften. Schauen Sie nach, was Sie schon haben: Ein Autoschutzbrief deckt manchmal auch Bergungskosten ab. Sind Sie ADAC-Mitglied, werden Sie nach Deutschland zurückgeholt, wenn Sie nicht mehr selbst fahren können. Einen Fahrer fürs eigene Auto gibts noch dazu. Als Mitglied des Arbeiter-Samariter-Bundes haben Sie Anspruch auf einen Krankenrücktransport aus dem Ausland. Auch zu mancher Kreditkarte gehören Reiseversicherungen, die für Sportler interessant sind.

Dieser Artikel ist hilfreich. 353 Nutzer finden das hilfreich.