Winterreifen Test

Nicht erst wenn es schneit, ist Winter. Autofahrer sollten besser schon im Oktober die Reifen wechseln. Die spezielle Gummimischung der Winterpneus sichert gute Haftung schon bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt. Gute Winterprofis sind Sommerreifen nicht nur auf Schnee und Eis haushoch überlegen. Sie punkten im Winter auch auf trockener und nasser Fahrbahn. Grund: Schon wenn noch einige Plusgrade herrschen, verhärten Sommerreifen und verlieren dadurch an Griffigkeit. Dagegen sorgt die Laufflächenmischung der Winterprofis dafür, dass der Gummi auch noch bei Minustemperaturen elastisch bleibt.

Im Test: 30 Winterreifen und 1 Ganzjahresreifen, davon 17 der Größe 175/65 R14 T, einschließlich 2 runderneuerten Reifen und 14 Fabrikate der Größe 195/60 R15 T, einschließlich einem Runderneuerten.

Zu diesem Thema bietet test.de einen aktuelleren Test: Winterreifen

Dieser Artikel ist hilfreich. 1573 Nutzer finden das hilfreich.