Winterbilder Meldung

Menschen im Schnee, Winterlandschaften bei strahlendem Sonnenschein – solche Wintermotive stellen an Fotograf und Kamera besondere Anforderungen. So irritiert viel Weiß im Bild zum Beispiel den Belichtungsmesser, und der blaue Himmel führt zu Farbstichen. Was Fotografen dagegen tun können:

  • Bilder von Personen im Schnee werden meist zu dunkel. Stellen Sie die Belichtungskorrektur Ihrer Kamera deshalb auf +1 oder +2 ein. Das gleicht Unterbelichtungen aus.
  • Schnee reflektiert blauen Himmel, Fotos von Schneelandschaften bekommen so einen starken Blaustich. Blau im Bild steht für Kälte, ist also erwünscht, aber nicht zu viel. Stellen Sie den Weißabgleich der Kamera auf Tageslicht oder Blitz. Das lässt meist noch genügend Blau für die Winterstimmung übrig.
  • Viele Digitalkameras bieten ein spezielles „Winterprogramm“, das die genannten Korrekturfunktionen bereits enthält.
  • Und außerdem: Schalten Sie ruhig den Blitz ein. Der Aufhellblitz sorgt für gutes Licht bei kameranahen Motiven.

Dieser Artikel ist hilfreich. 56 Nutzer finden das hilfreich.