Wind­ows XP-Support läuft aus

So kommt das neue System auf den Rechner

08.04.2014

Das neue Betriebs­system können Sie entweder als DVD im Handel kaufen oder herunter­laden. Lesen Sie hier, wie Sie ein neues Betriebs­system auf dem Rechner installieren.

Inhalt

Betriebs­system-DVD im Handel kaufen

Es gibt zwei Möglich­keiten, wie Nutzer ein neues Betriebs­system installieren können. Entweder sie kaufen eine DVD oder sie laden bei einem Händler oder direkt beim Anbieter ein Abbild, ein sogenanntes Image des Programms herunter. Wer die DVD besitzt, legt sie in den Computer ein und startet den Rechner neu. Der Computer fährt dann nicht wie gewohnt hoch, sondern startet von der DVD den Installations­assistenten, der den Nutzer schritt­weise durch die Installation führt.

Betriebs­system online kaufen und herunter­laden

Wer das Programm herunter­geladen hat, hat zwei Möglich­keiten: Er kann erstens das Image auf eine DVD brennen und genauso verfahren wie oben beschrieben. Längst nicht jeder Computer hat heute aber noch ein optisches Lauf­werk: Netbooks aber auch Ultrabooks verzichten mitt­lerweile darauf. In diesem zweiten Fall müssen Nutzer das Image des Programms auf einen USB-Stick speichern. Damit der Computer diesen beim Start des Rechners erkennt, müssen Nutzer bei Wind­ows zusätzlich das „USB/DVD Download Tool“ von Microsoft auf dem Stick installieren. Startet der Rechner vom USB-Stick aus, erscheint der Installations­assistent, der den Nutzer durch die Installation führt.

Den Rechner von DVD oder vom USB-Stick starten

Bei beiden Varianten müssen Nutzer eventuell im Start-Menü des Rechners einstellen, dass von DVD beziehungs­weise USB aus gestartet werden darf. Dieses Start­menü erreichen Sie meist, wenn sie direkt nach dem Start des Rechners eine bestimmte Taste, meist „Entfernen“, „F8“ oder „F11“ drücken. Im Punkt „Boot“ können Nutzer dann zum Beispiel unter „Boot priority order“ einstellen, von welchem ange­schlossenen Gerät, der Rechner starten soll.

  • Mehr zum Thema

    Convertible Medion Akoya E3223 Total­ausfall im Test

    - Was beim Testen von mobilen Computern zuletzt geschah, kommt selten vor: Ein Convertible von Medion fiel komplett aus. Es ließ sich nicht mehr aus dem Standby-Zustand...

    Daten­rettungs­software im Test Nur eine hilft in allen Situationen

    - Ob von SD-Karte, USB-Stick oder dem internen Speicher: Wenn wichtige Daten verloren gehen, soll Daten­rettungs­software helfen. 14 Programme für Mac und PC hat die...

    Pass­wort-Manager im Test Von 14 schneiden 3 gut ab

    - Pass­wort-Manager sorgen für starke Pass­wörter und nehmen Nutzern die Last ab, sich Kenn­wörter merken zu müssen. Im Test schneiden drei gut ab, einen davon gibts gratis.