Baby­windeln im Test: Welche Windeln gut und günstig sind

Aldi Süd und Ross­mann ohne Urteil

Fast 53 000 Windeln verbrauchten die Familien im Praxis­test. Normaler­weise beschaffen Einkäufer der Stiftung Warentest die Test­produkte inkognito im Handel. So gelangen keine Prototypen oder Presse­muster in den Test.

Als aber in der Pandemie Hygiene­produkte knapp wurden, hätten Einkäufer in Läden für Aufsehen gesorgt, die von jeder Windelsorte mehr als 100 Pakete erstehen wollten. Daher bat die Stiftung Warentest ausnahms­weise alle Anbieter, die Windeln direkt aus ihren Lagern entnehmen zu dürfen. Nach dem Praxis­test kaufte die Stiftung Warentest die Windeln anonym im Handel nach und verglichen sie im Labor mit den geprüften Produkten.

Dabei fielen die Windeln von Aldi Süd und Ross­mann auf. Sie nahmen andere Flüssig­keits­mengen auf als die geprüften – ein Indiz, dass es sich um andere Windeln handelt.

Auf Nach­frage teilte uns Aldi Süd mit, dass „zum Zeit­punkt des Tests aufgrund eines Produktions­problems keine Ware in der Stan­dard­qualität verfügbar war.“

Ross­mann antwortete, dass die getesteten Windeln aus einer Entwick­lungs­phase stammten. Aus diesen Gründen bekommen die Windeln von Aldi Süd und Ross­mann kein test-Qualitäts­urteil.

Jetzt freischalten

Test Baby­windeln im Test 21.07.2021
2,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel mit Testtabelle (inkl. PDF, 8 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 3 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 2868 Nutzer finden das hilfreich.