Haltbarkeit: Achtsamer Umgang ist wichtig

Besonders wasserlösliche Mascara ist empfindlich gegen Keimbefall. Dementsprechend muss sie zum Schutz der Benutzerin konserviert werden. Trotzdem hält sie nicht ewig: Die Anbieter empfehlen meist eine Verwendungsdauer von sechs Monaten, nachdem die Tusche zum ersten Mal geöffnet wurde. An den Mascaras, die seit März 2005 in die Läden gekommen sind, weist ein entsprechendes Symbol – ein geöffneter Tiegel – mit daneben stehender Zahl auf die Aufbrauchfrist hin (zum Beispiel 6 M, 12 M). Jeder kann auch selbst dazu beitragen, dass die Mascara möglichst lange einwandfrei bleibt:

  • Die Kartusche nach der Benutzung immer wieder fest verschließen.
  • Wimperntusche nur selbst benutzen, nicht verleihen.
  • Und wenn die Mascara ranzig riecht oder krümelt, gehört sie in den Müll.

Dieser Artikel ist hilfreich. 3560 Nutzer finden das hilfreich.