Wildunfälle Meldung

Im Herbst kommt es wieder vermehrt zu Wildunfällen. Hier ein paar Tipps, für den Fall der Fälle:

  • Erste Regel: Beim Auftauchen von Wild nicht versuchen auszuweichen. Das führt oft zu Unfällen mit tödlichen Folgen.
  • Lenkrad gerade halten und mit voller Kraft auf die Bremse treten. Gleichzeitig auch auf die Kupplung gehen.
  • Nach dem Unfall Warndreieck aufstellen und per Handy Polizei (110), Notruf (112), Jagdpächter oder Förster alarmieren. Tier nicht anrühren.
  • Besonders unfallträchtig sind Morgen- und Abenddämmerung. Wildwechsel-Schilder ernst nehmen.
  • Ansonsten Achtung, wenn neben der Straße dichtes Buschwerk ist, in dem sich Tiere gern verstecken, bevor sie loslaufen.
  • Hat ein Tier die Straße gekreuzt, aufpassen, denn oft folgen dann noch Jungtiere.

Dieser Artikel ist hilfreich. 83 Nutzer finden das hilfreich.