Gutfried Geflügel-Wiener

Zum Artikel

Testergebnisse für Gutfried Geflügel-Wiener

Wiener Würst­chen 10/2019 - Geflügel­wiener

Gutfried: Geflügel-Wiener Ge­wich­tung Testurteil
- Qualitäts­urteil
100 % gut (2,4)
Sensorisches Urteil1
35 % gut (2,5)
Besonderheiten in Aus­sehen, Geruch, Geschmack und Kon­sistenz, abweichend von der all­gemeinen Beschreibung:
Deutliche Rauchnote. Fest-elastische Kon­sistenz, erinnert an Pilze.
Che­mische Qualität
20 % gut (1,9)
Kritische Stoffe
10 % gut (1,8)
Mikrobiologische Qualität
5 % sehr gut (1,2)
Ernährungs­physiologische Qualität
10 % ausreichend (3,7)
Ver­packung
5 % befriedigend (2,7)
Deklaration
15 % gut (2,5)

Produktmerkmale für Gutfried Geflügel-Wiener

Preise
Mitt­lerer Laden­preis 3,30 Euro (Stand: 20.08.2019)
Inhalt und Preis
Tier­arten im Brät gemäß Ana­lyse Pute, Huhn
Wurst­hülle gemäß Deklaration Ess­bare Hülle aus Rinderkollagen
Gewicht eines Würst­chens ca. 40 Gramm
Inhalt in Stück 8
Preis pro 100 g ca. 1,03 Euro
Art der Erzeugung
Art der Erzeugung Kon­ventionell
Aus­gewählte Merkmale
Brenn­wert pro 100 g 1130 kJ
Brenn­wert pro 100 g 273 kcal
Fett­gehalt pro 100 g 23,4 g
Salz­gehalt pro 100 g 2,3 g
Zusatz­stoffe2 S (P), SM, A, N
Mindest­halt­bar­keits­datum laut Deklaration 18.05.2019
Mindest­halt­bar­keits­frist in Tagen laut Anbieter 33
sehr gut
sehr gut (0,5 - 1,5)
gut
gut (1,6 - 2,5)
befriedigend
befriedigend (2,6 - 3,5)
ausreichend
ausreichend (3,6 - 4,5)
mangelhaft
mangelhaft (4,6 - 5,5)
ja
ja
nein
nein

Abkür­zungen der Zusatz­stoffe: S: Stabilisatoren (C: Citrate, P: Phos­phate), A: Antioxidations­mittel (Ascorbinsäure und deren Salze), N: Natrium­nitrit (Kon­ser­vierungs­stoff), SR: Säure­regulator, SM: Säuerungs­mittel (Citronensäure und deren Salze)

1
Die Produkte wurden sowohl kalt als auch erwärmt verkostet. Die jeweiligen sensorischen Beschreibungen stimmten größtenteils überein – mit wenigen Unterschieden: Bei den erwärmten Würstchen war die Rauchnote etwas schwächer, dafür die Würze etwas stärker ausgeprägt.
2
Gemäß Deklaration. Nitrit, Phos­phate und Citrat ana­lytisch bestätigt.