Wett­bewerb „Jugend testet“ Meldung

Filz­stifte, Gummi­bären, Glanz-Shampoos – beim Wett­bewerb „Jugend testet 2016“ haben über 2 000 junge Leute im Alter zwischen 12 und 19 Jahren Alltägliches und Kurioses getestet. Die besten Arbeiten aus über 600 Tests hat die Stiftung Warentest zusammen mit Gerd Billen, Staats­sekretär im Verbraucher­schutz­ministerium, in Berlin prämiert. In zwei Wett­bewerbs­kategorien vergab die Stiftung Warentest Preise im Gesamt­wert von 14 000 Euro.

Radier­gummis – Tradition gegen Moderne

Wett­bewerb „Jugend testet“ Meldung

Marc, Sebastian, Leonard und Albrecht aus Kupferzell holen sich den ersten Platz bei den Produkttests. Sie haben sich die Frage gestellt, ob die eher altmo­dischen rot-blauen Kombi-Radier­gummis besser sind als die heut­zutage verbreiteten weißen Radierer. Dafür entwickelten sie eigens eine „Radier­gummi-Abrieb­maschine“ zu den Details des Tests.

Glas­reiniger – gut, günstig und bio?

Wett­bewerb „Jugend testet“ Meldung

Katrin und Jana aus Neustadt/Wied wollten wissen: „Stehen bei Glas­reinigern Preis und Leistung immer in einem guten Verhältnis – und sind die Reiniger umwelt­freundlich?“ Die beiden testeten, wie gut die Mittel reinigen und besprühten auch Pflanzen damit, um die Bioverträglich­keit zu begut­achten. Bei den Versuchen stellte sich ein Spitzenreiter heraus, der zudem das güns­tigste Produkt im Test war. Dafür gab es den zweiten Platz zu den Details des Tests.

Nagellack-Test­maschine im Einsatz

Wett­bewerb „Jugend testet“ Meldung

Eva und Judith aus Falkensee holten sich Platz 3 bei den Produkttests. Für ihren Test von Nagellack haben die beiden Teste­rinnen aus Lego eine Nagellack-Test­maschine gebaut und zuvor eine Umfrage zum Verbraucher­verhalten von Nagellack­trägern durch­geführt. Die Test­ergeb­nisse werteten Eva und Judith am Ende mit einem selbst geschriebenen Computer­programm aus zu den Details des Tests.

Regenschirme, Hagel­schlag und Stark­wind

Wett­bewerb „Jugend testet“ Meldung

Einen weiteren dritten Platz bei den Produkttests holten sich Nick, Kevin, Jannik und Hendrik aus Lichtenau. Sie ließen Teleskopschirme, auch unter dem Namen „Knirps“ bekannt, gegen Stock­schirme antreten. In einem selbst zusammen­gebauten Regentest-Aufbau prüften sie die Schirme auf Wasser­durch­lässig­keit, ermittelten die Trocken­zeiten und simulierten sogar Hagel­schlag und Stark­wind zu den Details des Tests.

Alternativen zu Skype

Wett­bewerb „Jugend testet“ Meldung

Eric, Robin und Alexander aus Dresden wollten wissen, ob Platz­hirsch „Skype“ bei Multimedia­kommunikations­dienst­leistern gute Konkurrenz hat. Mit ihrem Test von insgesamt fünf Anwendungen über­zeugten sie die Jury und holten Platz 1 bei den Dienst­leistungs­tests. Sie prüften unter anderem Installation, Einrichtung und Platt­form­kompatibilität, die Benutzerfreundlich­keit der Anwendungen sowie Stabilität, Qualität und Performance zu den Details des Tests.

Der beste Fußball-Live-Ticker?

Wett­bewerb „Jugend testet“ Meldung

Colin, Basan, Leon und Finn aus Düssel­dorf holten sich Platz 2 mit ihrem umfang­reichen Test von insgesamt neun Fußball-Live-Tickern. Sie begut­achteten die Qualität des Inhalts, die Häufig­keit und Schnel­ligkeit der News, den Bedienungs­komfort, die Über­sicht­lich­keit, die Häufig­keit von Werbung und den Akku­verbrauch während der Benut­zung der Apps zu den Details des Tests.

Sprach­lernbücher: Verspricht die Werbung zuviel?

Wett­bewerb „Jugend testet“ Meldung

Michelle und Yvonne aus Spraitbach wollten wissen „Welches Sprach­buch mit CD eignet sich zum Sprach­erwerb am besten? Welches wird seiner Deklaration gerecht? Und welches regt die Motivation an?“ Sie testeten fünf Spanisch-Lernbücher und fanden heraus: Manche Sprach­bücher halten, was ihre Werbung verspricht. Andere enttäuschen zu den Details des Tests.

Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit den Newslettern der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. Sie haben die Möglich­keit, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen.

test.de-Newsletter bestellen

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.