West­fälischer Pumpernickel Jetzt mit EU-Herkunfts­siegel

0

West­fälischer Pumpernickel darf nun das EU-Herkunfts­iegel „geschützte geografische Angabe“ tragen. Dafür verpflichten sich die Hersteller, dass die Produktion vom Teig bis zum Backen im Gebiet West­falen-Lippe abläuft.

0

Mehr zum Thema

  • Backen So gelingt das Brot – mit und ohne Hefe

    - Ist Back­hefe ausverkauft? Dann Hefe besser nicht selbst ansetzen, sondern ohne sie backen. test.de nennt Alternativen und verrät das Rezept für leckere Quark­brötchen.

  • Verpackungs­ärger Trockenhefe Moreno

    - „Drei­viertel der Umver­packung ist leer“, bemängelt test-Leser Eberhard Schmid aus Alzenau. „Dies ist nicht nur Ressourcen­verschwendung, sondern eine hinterlistige...

  • Verpackungs­ärger Knausern beim Knusper-Müsli

    - „Ich bin sehr über­rascht, wie viel Luft hier in der Packung ist“, schreibt uns test-Leserin Christina Brümmel aus Ingol­stadt. „Aus meiner Sicht könnte man entweder 500...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.