Die Ostdeutschen trinken mehr Kaffee zum Frühstück als die West­deutschen. Das ergab die vierte West-Ost-Marken­studie. Im Osten brühen sich fast 80 Prozent der Menschen morgens einen Kaffee, im Westen bevor­zugen ein Drittel Tee zum Start in den Tag. Und während jeder zweite Ostdeutsche lieber Brötchen isst, gibt es im Westen meist dunkles Brot zum Frühstück.

Dieser Artikel ist hilfreich. 5 Nutzer finden das hilfreich.