Das Wertpapierhandelshaus Hornblower Fischer ist zahlungsunfähig. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens beim Amtsgericht Frankfurt am Main beantragt.

Die Kunden des Wertpapierhandelshauses brauchen sich jedoch keine Sorgen um ihr Geld zu machen. Das Wertpapierhandelshaus führt keine eigenen Konten, weil es keine Vollbank mit Einlagen- und Kreditlizenz ist. Das Geld der Kunden hat Hornblower deshalb bei anderen Banken untergebracht.

Dieser Artikel ist hilfreich. 124 Nutzer finden das hilfreich.