Wert­papierdepots Meldung

Die großen Direkt­banken kämpfen um Neukunden für ihre Wert­papierdepots. Die Experten von Finanztest haben einige der Sonder­angebote geprüft. Der Schnell­check zeigt: Manche Angebote sind gar nicht schlecht.

Angebote mit Order­guthaben

In der „Aktion 300“ von Sparkassen Broker (www.sbroker.de) können Neukunden bis Jahres­ende kostenlos Wert­papiere kaufen oder verkaufen, bis 300 Euro aufgebraucht sind. Noch mehr wert sind die 50 kostenlosen Orders, die sich Neukunden bis zum 15. Dezember 2012 bei der ING-Diba (www.ing-diba.de) sichern können. Die Mindest­gebühr für einen Kauf oder Verkauf beträgt nämlich 9,90 Euro. Für Anleger, die gern umschichten, sind beide Angebote interes­sant.

Angebote für Zins­jäger

An Zins­jäger richten sich DAB Bank (www.dab-bank.de) und Cortal Consors (www.cortalconsors.de). Bei der DAB Bank erhalten Anleger sechs Monate lang 3,5 Prozent Zinsen für Tages­geld bis zu 75 000 Euro, wenn sie gleich­zeitig ihr Wert­papierdepot bei einem anderen Anbieter schließen und mindestens 5 000 Euro zur DAB Bank über­tragen. Sie sollten mit dem Abschluss bis kurz vor Quartals­ende warten, da der Topzins erst zum 1. Januar 2013 startet. Sogar 4 Prozent auf dem Tages­geld­konto für ein ganzes Jahr bietet Cortal allen Neukunden, die Wert­papiere für mindestens 6 000 Euro über­tragen und ihr altes Depot kündigen. Der hohe Zins gilt aber nur bis zu 20 000 Euro.

Auf Anschluss­zins und Gesamt­kosten achten

Anleger sollten bei den Zins­schnäpp­chen stets die reguläre Verzinsung des Anbieters beachten, die nach der Aktion gilt. Sie beträgt beim Tages­geld von Cortal Consors zurzeit 1,25 Prozent, bei der DAB Bank nur 0,5 Prozent pro Jahr. Wichtig für alle Wert­papier­anleger sind dauer­haft güns­tige Depot- und Order­gebühren. Einen Über­blick gibt der Test Depotkosten und Wertpapierprovisionen. Günstig ist eine kostenlose Depot­verwaltung, wie sie Cortal Consors, DAB Bank und ING Diba bieten. Bei SBroker ist dazu mindestens eine Order pro Quartal oder ein Depot­bestand von 10 000 Euro nötig, sonst kostet das Depot 30 Euro pro Jahr. Wer sehr viel handeln möchte, ist bei Flatex (www.flatex.de) mit sehr nied­rigen Order­kosten gut aufgehoben.

Dieser Artikel ist hilfreich. 71 Nutzer finden das hilfreich.