Grünes Licht für Surfer gibt jetzt die Finanzverwaltung: Wer aus beruflichen Gründen zu Hause das Internet nutzt, kann ab 2001 garantiert die Gebühren absetzen. Das erläutert das Bundesfinanzministerium in einem Schreiben vom 24. Mai 2000 (I C V ­ S 2336-13/00; www.bundesfinanzministerium.de unter Fachabteilungen/Infos, Besitz- und Verkehrsteuern). Den Vorteil kassieren akkurate Internetnutzer, die Datum, Uhrzeit, Dauer und Websites notieren.

Dieser Artikel ist hilfreich. 282 Nutzer finden das hilfreich.