Nimmt jemand einen Kredit auf, um die Beiträge für einen Versicherungsvertrag mit Sofortrente zu bezahlen, kann ihm das Steuervorteile bringen. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) zugunsten eines Ehepaars bestätigt (Az. VIII R 76/03). Das Paar hatte für sich mehrere Rentenversicherungsverträge abgeschlossen und über Kredit finanziert. Nach dem Tod der Ehepartner sollte die Tochter Geld aus den Versicherungen erhalten. Die Kreditkosten wollten die Eheleute als Werbungskosten in der Steuererklärung geltend machen. Das Finanzamt erkannte dies nicht an: Es sei nicht zu erwarten, dass das Paar Einnahmen aus den Versicherungen erziele, die über den Werbungskosten liegen. Der BFH kam hingegen zu einer positiven Überschussprognose. Entscheidend seien neben den Erträgen aus den Rentenzahlungen der Eltern auch die steuerpflichtigen Einnahmen, die die Tochter nach deren Tod beziehen sollte.

Dieser Artikel ist hilfreich. 391 Nutzer finden das hilfreich.