Ein leitender Angestellter lud anläss­lich seines Jobwechsels zum Essen ein. Die 5 000 Euro Kosten setzte er als Werbungs­kosten an. Zu Recht, entschied das Finanzge­richt Münster, die Feier sei beruflicher Natur (Az. 4 K 3236/12 E).

Dieser Artikel ist hilfreich. 2 Nutzer finden das hilfreich.