Kunden, die keine Werbung wollen, dürfen keine bekommen – auch nicht in auto­matischen Antwort-Mails oder per Telefon-Nach­frage. Das Amts­gericht Stutt­gart-Bad Cann­stadt gab einem Kunden recht, der seine Versicherung gekündigt und eine Bestätigungs­mail erhalten hatte. Die enthielt den Hinweis: „Übrigens: Unwetterwarnungen per SMS gratis auf Ihr Handy.“ Der Versicherung drohen nun bei erneutem Verstoß 250 000 Euro Strafe (Az. 10 C 225/14). Dasselbe droht einer Firma, die im Auftrag der Telekom einen Kunden anrief, ob er zufrieden sei. Solche Befragungen hätten Werbe­charakter, so das OLG Köln (Az. 6 U 222/12).

Dieser Artikel ist hilfreich. 9 Nutzer finden das hilfreich.