Werbefinanziertes Internet Werbefinanziertes Internet: Surfstunden vom Herbergswerk

Gratis ins Internet gegen Werbeeinblendung ­ diesen Deal bietet das Deutsche Jugendherbergswerk (DJH) langjährigen Mitgliedern an. Zehn Stunden pro Monat können sie das weltweite Datennetz kostenlos nutzen ­ auch die Telefongebühren bleiben ihnen erspart. Als Gegenleistung müssen die DJH-Surfer ein kleines Werbefenster auf ihrem Computerbildschirm geöffnet lassen, solange sie im Internet unterwegs sind. Darin läuft Reklame je nach Interesse des Nutzers, zum Beispiel für Sportartikel, Musik oder Reisen.

"Personal Ad" heißt das Programm, das die Werbung auswählt. Das DJH ist der erste Partner, mit dem die Softwareentwickler der Berliner Novaville AG ihr Programm für das werbefinanzierte Internetangebot ausprobieren. In der Einführungsphase sind die Kapazitäten noch begrenzt. Deshalb können zunächst nur DJH-Mitglieder teilnehmen, die dem Verband schon länger als fünf Jahre angehören.

Infos:
DJH
Postfach 14 55
32704 Detmold
Telefon 05231/99360
www.djh.de/freeweb

Mehr zum Thema

  • Werbung auf Instagram Was Blogger und Influencer dürfen

    - Blogger und Influencer müssen Werbung in ihren Beiträgen in sozialen Netz­werken als solche kenn­zeichnen. Vorgaben dazu hat kürzlich das Kammerge­richt Berlin gemacht...

  • Such­maschinen im Test Eine schlägt Google

    - Internetnutzer in Deutsch­land richten rund 95 Prozent ihrer Such­anfragen an Google. Doch der US-Konzern durch­sucht nicht nur das Netz, sondern auch seine Nutzer. Es...

  • Zinsanbieter Adcada Erneut abge­mahnt

    - Die Verbraucherzentrale Hessen hat die Adcada GmbH aus Bentwisch erneut abge­mahnt. Wolf Brandes, Team­leiter der Markt­wächter Finanzen bei der Verbraucherzentrale,...