Werbebriefe Meldung

Was die meisten Verbraucher bereits privat am heimischen Briefkasten feststellen konnten, hat das Marktforschungsinstitut Nielsen Media Research nun auch empirisch bewiesen: Die Flut der Werbebriefe von Banken und Versicherern hat zu­genommen. Im Vergleich zum ersten Quartal 2004 verschickten die Finanzdienstleister fast 60 Prozent mehr Werbebriefe.

Tipp: Wenn Sie sich vor diesem Werbemüll schützen möchten, können Sie sich in die Robinson-Liste des Deutschen Direkt-Marketing-Verbands eintragen. Firmen, die dem Verband angehören, schicken dann keine Werbepost mehr. Ein Antragsformular gibt es unter Deutscher Direkt-Marketing-Verband/Robinson-Liste, Postfach 14 01, 71243 Ditzingen, oder unter www.direktmarketing-info.de. Der Eintrag in die Liste ist kostenlos.

Dieser Artikel ist hilfreich. 432 Nutzer finden das hilfreich.