Werbeanrufe zuhause – und kein Ende. Auch nachdem das Verbot unerlaubter Telefonwerbung im vergangenen Jahr verschärft wurde, geht die Plage weiter. Nun wollen die Verbraucherzentralen (VZ) verstärkt dagegen vorgehen. Sie sammeln Beschwerden, um den Abzockern das Handwerk zu legen und eine weitere Verschärfung des Gesetzes zu erreichen: Bisher sind Verträge wirksam, auch wenn sie auf unerlaubter Telefonwerbung beruhen. Die VZ wollen, dass sie erst gültig sind, nachdem der Kunde eine schriftliche Bestätigung abgeschickt hat. Unerlaubte Werbeanrufe können Sie bei den VZ direkt melden oder unter www.verbraucherzentrale.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 50 Nutzer finden das hilfreich.