Typische Angebote des grauen Kapitalmarkts

Die folgende Übersicht führt die am häufigsten vermittelten Angebote des grauen Marktes auf. Die Bewertung zeigt, welche Angebote empfehlenswert sind, wenn die in der Spalte Risiko aufgeführten Probleme nicht zutreffen.

Angebot (Investition)

Werbung

Risiken

Wertung

Empfehlung

Immobilien

Kauf vermieteter Eigentums­wohnungen
(ab 50 000 Euro aufwärts)

  • Inflationsgeschützte Sachwertanlage
  • Alterssicherung, zusätzliche Rente
  • Steuervorteile
  • Wiederverkauf nach 10 Jahren mit Gewinn
  • Überhöhte, nicht marktgerechte Kaufpreise
  • Gefährlich hohe Kreditfinanzierung
  • Überhöht angegebene Mieteinnahmen
  • Ausfall des Mietgaranten
  • Klägliche anfängliche Nettomietrendite
  • Zu hohe Bewirtschaftungskosten

Kann gute Anlage sein

  • Wohnung unbedingt besichtigen
  • Protokolle der Eigentümerver-sammlung einsehen
  • alle Angaben prüfen

Liquidität durch Immobilien­erwerb
(Versprechen: Bargeld sofort auf die Hand beim Erwerb einer Immobilie, Investition ab 200 000 Euro aufwärts)

  • Bargeldrückfluss – auch Kick-Back – zwischen 15 und 30 Prozent des Nettokaufpreises beim Kauf einer Immobilie
  • Steuervorteile
  • Finanzierung durch Mieteinnahmen
  • Kaufpreis für Immobilie völlig überhöht
  • Darlehenssumme völlig überhöht
  • 100-prozentige Fremdfinanzierung
  • Schlechte Lage
  • Niedrige Mieteinnahmen
  • Verschuldung steigt

Reines Verlustgeschäft, Immobilien regelmäßig total überteuert

Hände weg!

Bruchteils­eigentum
(zwei oder mehr Anleger teilen sich den Kauf einer vermieteten Eigentums­wohnung, durchschnitt­liche Investitions­summe bei 120 000 Euro)

  • Inflationsschutz
  • Zusätzliche Rente
  • Hohe weiche Kosten
  • Überhöhte, kaum marktgerechte Kaufpreise
  • Klägliche anfängliche Nettomietrendite
  • Gefährliche Anteilsfinanzierung
  • Hohe Zinsen über Personalkredit
  • Schwierige Auflösung der Bruchteilsgemeinschaft
  • Verkauf von Bruchteilen sehr schwierig

Verlustreiche Anlage

Hände weg!

Geschlossene Immobilien­fonds
(ab 10 000 bis 100 000 Euro Mindest­anlage)

  • Inflationsgeschützte attraktive und wertbeständige Anlage
  • Steuerliche Vorteile
  • Hohe Nachsteuerrendite
  • Alterssicherung
  • Unsichere Erträge
  • Möglicher Totalverlust
  • Mietausfälle oder geringere Mieteeinnahmen als prognostiziert
  • Hohe Weichkosten
  • Hohe Finanzierungskosten
  • Gefährliche Anteilsfinanzierung
  • Extrem langfristige Anlage

Unternehmerische Beteiligung mit teilweise hohen Risiken

In der Regel nur für Anleger mit hohem Steuersatz geeignet

Sparpläne für Anteile an Geschlos­senen Immobilien­fonds
(ab 2 500 bis 10 000 Euro und mehr Mindest­anlage, monatliche Raten)

  • Alterssicherung, zusätzliche Rente
  • Steuervorteile
  • Neue Art des Vermögensaufbaus
  • Inflationsschutz durch Sachwertanlage
  • Kindergeldprogramm
  • Überhöhter Kaufpreis
  • Hohe weiche Kosten
  • Hohe Bewirtschaftungskosten
  • Übertrieben positive Prognosen über Mietrenditen und Wertsteigerung
  • Blind-Pool-Risiko: Anleger wissen nicht, in welche Immobilie sie investieren
  • Extrem langfristige Anlage, nur mit hohen Verlusten kündbar
  • Risiko des Totalverlustes

Klägliche Renditeerwartung bei hoher Verlustgefahr

Als Kapitalanlage nicht geeignet

Unternehmensbeteiligungen

Unternehmens­beteiligungen
(ab 2 500 bis 500 000 Euro Mindest­anlage)

  • Attraktive Rendite
  • Alterssicherung
  • Hohe Steuervorteile
  • Totalverlust
  • Hohe weiche Kosten
  • Blind Pool-Risiko, d.h. Anleger wissen nicht, in was sie investieren
  • Undurchsichtige Unternehmensaktivitäten
  • Unsichere Steuersituation
  • Unsichere Erträge
  • Extrem langfristige Anlage
  • Hohe Abgangsentschädigung bei vorzeitiger Kündigung

Riskante unternehmerische Beteiligung

Als Kapitalanlage auch bei hohem Steuersatz nur selten geeignet

Kommandit­beteiligungen
(Schiffs-, Flugzeug-, Medien-, Windkraft- und Immobilien­fonds; ab 10 000 Euro Mindest­anlage, keine Grenze nach oben)

  • Hohe Steuervorteile
  • Attraktive Rendite
  • Alterssicherung
  • Totalverlust
  • Finanzamt erkennt Verlustabschreibung nicht an
  • Unsichere Ertragssituation

Unternehmerische Beteiligung mit Risiken

Nur für Anleger mit hohem Einkommen empfehlenswert

Außerbörsliche Aktien
(unterschiedliche Preise)

Hohe Renditen

  • Extrem schwankende Aktienmärkte
  • Hohe Verlustgefahr

Sehr spekulativ

Nur für Börsenprofis geeignet

Genossenschafts­beteiligungen
(in der Regel ab 6 000 Euro)

  • Lukrative Gewinne
  • Einkaufsvorteile durch Mitgliedschaft
  • Misswirtschaft der Unternehmensführung
  • Kein Mitspracherecht für Mitglieder
  • Kaum Kontrolle möglich
  • Nachschusspflicht bei Verlusten

Kann gute Anlage sein

Angebot vor Vertragsabschluss genau prüfen

Börsenspekulation

Börsentermin­geschäfte
(ab 5 000 bis 1 Million Euro und mehr)

  • Steuerfreie Supergewinne in kurzer Zeit
  • Todsichere Tipps von Börsenprofis
  • Totalverlust
  • Hochspekulative Geschäfte
  • Extrem hohe Kosten machen Gewinn von vorn herein so gut wie unmöglich
  • Verluste durch Kosten für exzessives Handeln

Fast immer Totalverlust bei Angeboten, die deutsche Vermittler per Telefon anbieten

Hände weg bei Terminge-schäften, die von Vermittlern angeboten werden! Nur für absolute Börsenprofis geeignet!

Dubiose Börsenbriefe
(für Börsenlaien, meist mehrere hundert Euro pro Abonnement plus mehrere hundert Euro für einzelne Tipps)

  • Superrenditen von 1000 Prozent auch für Laien
  • Reichtum durch Tipps von Börsenprofis
  • Auswahl aus der Masse der Tipps schwierig
  • Spekulative Tipps mit hohen Verlustrisiken
  • Hoher Abonnementpreis
  • Hohe Extrakosten für Ein- und Ausstiegstipps

Tipps für riskante Spekulationen ohne ausreichende Aufklärung

Hände weg!

Nepp & Nieten

Anlage­diamanten
(ab 5 000 Euro bis 100 000 Euro und mehr)

Krisensichere Anlage mit tollen Wertzuwächsen

  • Regelmäßig überhöhter Kaufpreis
  • Nahezu unverkäuflich, da es keinen privaten Verkaufsmarkt gibt
  • Unseriöse Garantien

Grundsätzlich Verluste

Hände weg!

Bank­garantien
(ab 250 000 Euro, selten Summen unter 100 000 Euro)

30, 50, 100 Prozent und mehr Rendite im Jahr

Sicherer Totalverlust

Betrug

Hände weg!

Nigeria-Connection
(Zehntausende Euro als Vorabkosten)

Viel Geld für wenig Arbeit

Totalverlust

Betrug

Hände weg!

Dubiose Reports
(ab 50 Euro bis mehrere hundert Euro)

  • Leicht Millionär werden
  • Reich und glücklich werden
  • Neue Staatsbürgerschaft

Hohe Kosten für wertlose oder illegale Tipps

Wertlose oder illegale Tipps

Hände weg!

System­spiele
(Einsatz mehrere tausend Euro)

Riesengewinne

  • Schneeballsystem, das zusammenbricht, wenn keine neuen Mitspieler mehr gefunden werden
  • Hohes Verlustrisiko
  • Trügerische Sicherungsfonds

Unseriös, begrenztes Schneeballsystem

Nicht teilnehmen!

    Quelle: Stiftung Warentest/Finanztest 2011