Weiterbildungsberatung: Auch im Test: Prämienberatung

Neben der Weiterbildungsberatung hat die Stiftung Warentest die Prämienberatung getestet. Diese Beratung ist obligatorisch für jeden, der die Bildungsprämie – das sind staatliche Fördergelder für Weiterbildung – in Anspruch nehmen will.

Zu den Beratungsstellen gehören viele Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern und Volkshochschulen. Testpersonen haben inkognito 34 Gespräche in entsprechend zugelassenen Stellen in Berlin, Nordrhein-Westfalen, Bayern und Sachsen geführt.

Ergebnis: Die Einrichtungen informieren korrekt und unabhängig. Wie vorgeschrieben prüften die Berater die Fördervoraussetzungen der Antragsteller und empfahlen Kurse verschiedener Anbieter. Im Klartext: Auch die Beratungsstellen mit eigenem Kursprogramm wie Volkshochschulen und Kammern notierten nicht nur Weiterbildungen aus ihrem eigenen Angebot auf dem Gutschein, den der Antragsteller dann bei einem der Anbieter einlösen kann. Interessierte sollten aber vorab schon wissen, zu welchem Thema sie sich weiterbilden wollen. Eine Beratung, die auch Strategien und Perspektiven für den Berufsweg entwickelt, dürfen sie nicht erwarten.

Das Förderprogramm Bildungsprämie läuft noch bis Ende November 2011. Ob es verlängert wird, steht zurzeit noch nicht fest.

Dieser Artikel ist hilfreich. 451 Nutzer finden das hilfreich.