Vorarbeiten: Feines Korn

Weißlacke Test

Reinigen Sie die zu streichenden Flächen gründlich. Der Unter­grund sollte trocken, sauber, fest und fett­frei sein. Entfernen Sie abblätternde Altanstriche und gleichen Sie Schäden mit Spachtelmasse aus.

Schleifen Sie stark verwitterte Holz­flächen bis auf trag­fähige Schichten ab. Holz immer in Maserungs­richtung schleifen. Ist der Unter­grund mit einer trag­fähigen Lack­schicht versehen, schleifen Sie diese an (180er bis 240er Korn). Vor jedem neuen Anstrich schleifen (300er bis 350er Korn). Im Fach­handel gibt es Schleif­papier für Acryllack. Tragen Sie einen Atem­schutz (FFP2, FFP3).

Grundieren Sie rohes Holz mit einem Vorstrich. Dafür reicht oft der mit Wasser verdünnte Deck­lack. Unbe­handeltes Nadel­holz braucht für außen gegebenenfalls Bläue­schutz, Metall einen Rost­schutz.

Dieser Artikel ist hilfreich. 317 Nutzer finden das hilfreich.