Glossar

Acryllack: Umweltschonender Deckanstrich mit Bindemitteln aus Acrylharzen, die in Wasser fein verteilt sind; enthält relativ wenig umweltschädliche Lösemittel, aber Konservierungsmittel.

Alkydlack: Traditioneller Malerlack mit Bindemitteln aus Alkydharzen, oft auch Kunstharzlack genannt. Enthält bis zu 50 Prozent Lösemittel, mitunter auch kritische aromatische Kohlenwasserstoffe.

Naturharzlack: Lacke aus Naturharzen (nachwachsende Rohstoffe) enthalten mehr Lösemittel als Acryllacke, unter anderem problematische Terpene. Einige Inhaltsstoffe haben ein großes Allergiepotenzial. Lösemittelarme Neuentwicklungen auf Ölbasis (im Test von Auro und Biopin) sind deutlich verträglicher.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1750 Nutzer finden das hilfreich.