Weisse Schokolade Meldung

Das cremige Weiß suggeriert: Hier handelt es sich um leichte Küche. Falsch. In der weißen Schokolade ist nämlich reichlich Kakaobutter enthalten (mindestens 20 Prozent). Der verdankt sie ihren typisch schokoladigen Schmelz. Dazu kommen 15 bis 18 Prozent wasserfreie Milchbestandteile, einiges an Zucker sowie geschmacksbildende Zusatzstoffe. 100 Gramm enthalten etwa 500 Kilokalorien ­ so viel wie die braune Schwester. Was der weißen Schokolade fehlt, ist die Kakaomasse ­ und damit auch wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe und stimmungsaufhellende Botenstoffe, die das Leben tatsächlich etwas leichter machen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 567 Nutzer finden das hilfreich.