Ein Glas Wein – und schon läuft bei manchen die Nase, die Haut wird rot, das Atmen fällt schwer. Den Betroffenen fehlt nach Einschätzung des Züricher Allergologen Professor Brunello Wüthrich oft ein bestimmtes Enzym, das die im Wein enthaltenen Histamine abbaut. Diese Substanzen können Allergien auslösen. Der Trost des offensichtlich weinkundigen Wissenschaftlers: Billige Weine enthalten oft weniger kritische Histamine als manch teure.

Dieser Artikel ist hilfreich. 67 Nutzer finden das hilfreich.