Weihnachtsgewürze Meldung

Im Gewürzregal für die Weihnachtsbäckerei schlummert ein kleiner Arzneischrank der Natur. Nelken, Zimt, Anis, Muskat und Kardamom schmecken nicht nur lecker. Sie sollen auch gut fürs Wohlbefinden sein, ihre ätherischen Öle lindern allerlei Zipperlein. Gegen Zahnschmerzen beispielsweise soll die Gewürznelke durch keimtötende und betäubende Wirkung helfen. Zimt und Muskat machen munter und heitern gerade an dunklen Wintertagen die Stimmung auf. Anis, Fenchel, Ingwer oder Kardamom wird hustenlindernde und schleimlösende Wirkung nachgesagt.

Ob das bisschen, das für Kekse und Kuchen verpulvert oder verrieben wird, tatsächlich messbar wirkt, ist eine andere Sache. Zum Beispiel die Muskatnuss: Um die Stimmung zu beeinflussen, müsste es schon eine halbe bis ganze Muskatnuss sein ­ und das schmeckt nun mal scheußlich.

Dieser Artikel ist hilfreich. 362 Nutzer finden das hilfreich.