Lichtfiguren: Erhellend

Große Lichtfiguren können die Haushaltskasse strapazieren.

Ein 13 Meter langer Lichtschlauch mit 468 Lämpchen bildet die Umrisse eines Rentiers mit Schlitten. Die Leuchtfigur ist ein Blickfang für den Garten. Kein leuchtendes Beispiel ist allerdings der Strom­verbrauch des Weihnachtsgefährts: In acht Stunden pro Tag registriert der Stromzähler 1,36 Kilowattstunden. In fünf Wochen kommen etwa 50 Kilowattstunden zusammen. Stromkosten rund 9 Euro.

Das gleiche Wintermotiv würde mit stromsparenden Leuchtdioden, sogenannten LED, nur 0,25 Kilowattstunden oder in der fünfwöchigen Vor- und Nachweihnachtszeit 8,75 Kilowattstunden verbrauchen. Kosten: 1,66 Euro. Längst nicht so hell sind Rentier und Schlitten mit je einer normalen Lichterkette (siehe Foto). Die insgesamt 200 Lämpchen verbrauchen in acht Stunden rund 0,33 Kilowattstun­den. Das belastet die Stromrechnung in der Weihnachtssaison mit etwa 2,20 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1582 Nutzer finden das hilfreich.