Weichmacher in Kunststoff stehen im Verdacht, hormonell und toxikologisch zu wirken. Sie können zum Beispiel auch in Lebensmit­telverpackungen enthalten sein. Eine ameri­kanische Studie hat nun ergeben, dass die Phthalat-Konzentration im Blut einer Schwangeren Einfluss auf die Entwicklung der Geschlechtsorgane ihres Sohnes haben kann.

Dieser Artikel ist hilfreich. 92 Nutzer finden das hilfreich.