Wegwerf-DVDs Schnelltest

Neuheit: DVD-D (DVD-Disposable).
Preis: 3,99 Euro.

Dieser Datenträger zerstört sich innerhalb von 48 Stunden von selbst. Was nach einem angejahrten Agententhriller klingt, ist die Grundidee für ein neues DVD-Format, das der Münchener Anbieter DVD-D Germany Ltd. auf dem deutschen Markt etablieren will: „DVD Disposable“ – die Wegwerf-DVD.

„Alternative zur Leih-DVD“

Im ungenutzten Zustand soll man die Scheiben lagern können wie normale DVDs. Nachdem sie aber einmal im DVD-Laufwerk abgespielt wurden, sollen sie nur noch 48 Stunden lang funktionieren und dann unbrauchbar sein. Der Anbieter preist die Wegwerf-DVD als bequeme Alternative zur Leih-DVD. Man könne sie auf Vorrat kaufen und müsse sie nach dem Anschauen nicht mehr zurückbringen.

Weniger als ein Tag fehlerfrei

Dafür kostet sie mit fast 4 Euro ein Vielfaches der üblichen DVD-Leihgebühr in Videotheken. Unter Umweltgesichtspunkten ist die Wegwerf-DVD sehr fragwürdig. Und die versprochene Haltbarkeit von 48 Stunden nach dem ersten Abspielen wird nicht eingehalten. Stattdessen ließen sich die DVDs schon nach weniger als einem Tag nicht mehr fehlerfrei abspielen.

test-Kommentar

Der Nutzen der Wegwerf-DVD ist zweifelhaft, die Haltbarkeit kürzer als versprochen.

Tipp: Gute und günstige CD- und DVD-Rohlinge zeigt der aktuelle Test.

Dieser Artikel ist hilfreich. 214 Nutzer finden das hilfreich.