Wegeunfälle Meldung

Frauen: Mehr Schritte – mehr Stürze?

Etwa 65 000 Fußgänger verunglücken jährlich auf dem Weg zur Arbeit. Frauen sind doppelt so häufig betroffen wie Männer. Pro eine Million gelaufene Kilometer haben durchschnittlich sechs Frauen, aber nur drei Männer einen Wegeunfall. Über die Gründe für diese Ergebnisse einer Studie der Universität Duisburg aus dem letzten Jahr liegen keine gesicherten Erkenntnisse vor. Mögliche Ursachen: ungeeignetes Schuhwerk und die engere Schrittfolge von Frauen. Ablenkung und Eile sind bei beiden Geschlechtern im Spiel. Dabei ist der Weg zur Arbeit deutlich gefährlicher als der Heimweg. Offenbar sind Männer und Frauen auf dem Hinweg unkonzentrierter, weil sie mit dem Kopf schon bei den Aufgaben sind, die am Zielort auf sie warten.

Dieser Artikel ist hilfreich. 444 Nutzer finden das hilfreich.