Weg zur Arbeit Meldung

Der Weg zur Arbeit kostet Berufstätige im Durchschnitt 1 900 Euro pro Jahr. Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft hat die tatsächlichen Fahrkosten von Berufspendlern in den 100 größten Städten ermittelt. Danach haben vor allem Pendler ins Ruhrgebiet weite Wege und hohe Fahrtkosten: Mit 2 705 Euro ist Velbert am teuersten. Auch Iserlohn, Moers, Marl, Ratingen, Düren, Lünen, Bergisch-Gladbach und Recklinghausen gehören zu den zehn teuersten Pendlerstädten, dazu Hanau und Minden. In die Rechnung flossen der Wertverlust des Autos, die Kraftstoff- und Servicekosten, Versicherung und Steuern ein.

Auch bei Bus und Bahn gibt es große Unterschiede: Für 20 Kilometer sind mit einer Jahreskarte laut Studie in Freiburg nur 440 Euro fällig, in Koblenz hingegen 1 459 Euro (siehe Tabelle „Mit Bus und Bahn zur Arbeit“).

Dieser Artikel ist hilfreich. 124 Nutzer finden das hilfreich.