Grapefruitsaft kann die Wirksamkeit von Arzneimitteln beeinflussen, so die Pharmazeutische Zeitung. Nicht nur Grapefruitsaft zeigt diese Effekte, sondern auch frische Früchte. Schon ein Glas Grapefruitsaft kann eine Wechselwirkung hervorrufen.

  • Früchte wie auch Saft und andere Zubereitungen von Grapefruit mindern oder beeinflussen die Wirkung von Medikamenten.
  • Werden Cholesterinsenker, Immunsuppressiva, potenzfördernde Mittel, Antihistaminika gegen Allergien oder bestimmte Zytostatika eingenommen, sollen Patienten Grapefruits und ihren Saft vollständig meiden.
  • Eine Menge, bei der nicht mit einer Wechselwirkung gerechnet werden muss, ist zurzeit nicht zu nennen.
  • Orangensaft hemmt Arzneistoffe offenbar nicht, aber für andere Zitrusfrüchte gibt es darauf Hinweise.

Dieser Artikel ist hilfreich. 595 Nutzer finden das hilfreich.