Unser Rat

Alle geprüften Pflanzenpräparate für die Wechsel­jahre sind wenig geeignet. Nutzen und Unschädlich­keit sind nicht ausreichend belegt – weder von den Nahrungs­ergän­zungs­mitteln mit Soja und Rotklee noch von den Arzneien mit Trauben­silber­kerze und Rhapontikrhabarber. Rezept­pflichtige Hormone kommen bei belastenden Beschwerden durch­aus infrage – nied­rig dosiert und kurz, da sie lang­fristig schaden können. Auch gesunde Lebens­weise kann Beschwerden lindern, Tipps.

Dieser Artikel ist hilfreich. 152 Nutzer finden das hilfreich.