Wasser­kocher Ein brodelnd heißes Rennen

21.12.2016
Wasser­kocher - Ein brodelnd heißes Rennen
Schnell. Im Braun WK 500 kocht ein Liter Wasser nach drei Minuten. © Anbieter

„Auf die Sockel, fertig, los!“ Unsere tsche­chische Part­ner­organisation dTest ließ 18 Wasser­kocher in hitzigen Sprints gegen­einander antreten. Am schnellsten brachte der Braun WK 500 (zirka 46 Euro) einen Liter Wasser zum Kochen. Er erreichte die 100-Grad-Celsius-Marke nach knapp drei Minuten. Allerdings schoss er etwas über das Ziel hinaus und ließ das Wasser recht lange weiterbrodeln. Die ebenfalls guten Modelle Phillips HD 4649 (zirka 42 Euro) und Russell Hobbs 22591-70 (etwa 40 Euro) brauchten etwas länger bis zum Siede­punkt, schalteten dann aber sofort ab. Der Russell Hobbs gehört zu den Leisesten im Test, hat aber, wie der Phillips, eine Sicher­heits­schwäche: Beide funk­tionieren auch mit geöff­netem Deckel. Keines der Geräte enthält Schad­stoffe oder verändert den Wasser­geschmack. Zudem ist die Elektrik aller geprüften Modelle sicher.

  • Mehr zum Thema

    Thermos­kannen im Test Empfehlens­werte Kannen für kalte Tage

    - Heißer Tee auch nach Stunden, ganz ohne Auslauf-Katastrophen und Kratzer schon nach kurzer Nutzung – eine gute Thermos­kanne sollte das hinkriegen. Unsere tsche­chische...

    Entkalker im Test Sogar für Kaffee­maschinen geeignet

    - Kalk aus dem Leitungs­wasser lagert sich mit der Zeit ab, kann Durch­flüsse verstopfen und Geräte wie Wasser­kocher oder Kaffee­maschinen beschädigen. Deshalb ist...

    Dörr­automaten im Test Gut Ding will Weile haben

    - Unsere tsche­chische Part­ner­organisation dTest hat Dörr­automaten getestet. Wir erklären, was das ist, wie es funk­tioniert – und welche Geräte besonders gut darin sind.