Wasch­trockner von AEG mit Wärmepumpe Problem im Dauer­test

12
Wasch­trockner von AEG mit Wärmepumpe - Problem im Dauer­test
© Stiftung Warentest

Der AEG L99484HWD ist der erste Wasch­trockner auf dem Markt mit Wärmepumpe. Das Gerät wäscht und trocknet gut. Für ein langes Leben fehlt dem Gerät allerdings eine Schelle, wie die Dauer­prüfung der Stiftung Warentest zeigt.*

Wäscht und trocknet gut

Bisher galt: Wasch­trockner sparen Platz, aber keinen Strom. Herkömm­liche 2-in-1-Geräte verbrauchen beim Trocknen relativ viel Strom. Nun bietet AEG einen Wasch­trockner mit Wärmepumpe an. Wir prüften ihn als Wasch­maschine und als Wäschetrockner. Er wäscht und trocknet gut. In beiden Gruppen arbeitet er gleich­auf mit den besten Einzel­geräten.

Spar­samer Verbrauch

Auch für die Umwelt lohnt der Wärmepumpen-Wasch­trockner: Im Vergleich zu herkömm­lichen Geräten trocknet er mit deutlich weniger Energie. Bei gleicher Wäschemenge verbraucht er in 10 Jahren rund 190 Euro weniger Strom und Wasser als der spar­samste Kondensations-Waschtrockner im Test vor drei Jahren (test 10/2012).

Teuer in der Anschaffung

Allerdings kostet der AEG 1 390 Euro. Das rechnet sich nur, wenn er besonders viel wäscht und trocknet. Wer Platz hat, findet eine Wasch­maschine plus separatem Wärmepumpentrockner für weniger Geld.

Versagt im Dauer­test – wegen ein paar Cent

Im Dauer­test meldeten außerdem zwei von drei Geräten „Wasser­zulauf öffnen“. Der Zulauf war geöffnet. Wir schraubten sie auf, stellten fest, dass der Schlauch vom Niveau­schalter gerutscht war. Haushalte müssen in diesem Fall den Kunden­dienst rufen. Hätte der Hersteller wenige Cent mehr investiert, wäre das nicht passiert: Eine Schelle um den Schlauch hätte genügt.

Tipp: Den voll­ständigen Test des AEG L99484HWD finden Sie im Produktfinder Waschmaschinen und Waschtrockner. Dieser bietet eine ausführ­liche Kauf­beratung und Test­ergeb­nisse zu insgesamt 78 Maschinen. Wenn Sie einen reinen Wäschetrockner suchen: Test­ergeb­nisse zu insgesamt 57 Maschinen finden Sie im Produktfinder Wäschetrockner.

* Dieser Schnell­test wurde erst­mals am 25. August 2015 veröffent­licht und am 29. Oktober 2015 aktualisiert.

12

Mehr zum Thema

  • Wäschetrockner 106 Trockner im Test

    - Unser Trockner-Test zeigt spar­same Wäschetrockner, mit denen selbst der Wohn­zimmer-Wäsche­ständer im Winter oft nicht mithält! Hier finden Sie den für Sie besten Trockner.

  • Wasch­trockner von Bosch und Siemens Immer noch Probleme bei neuen Maschinen

    - Etliche Wasch­trockner von Bosch und Siemens, die in diesem Jahr ausgeliefert wurden, konnten im Neuzustand nur waschen oder trocknen, Wasch­trocken-Programme...

  • Wasch­maschine Kleinteile zerstören Bull­augen

    - Schon kleinste Fremdkörper in der Wasch­maschine können großen Schaden anrichten. Unser Rat: Taschen kontrollieren und sich teuren Ärger ersparen.

12 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 06.12.2021 um 11:30 Uhr
Keine Dauerprüfung bei Wäschetrocknern

@1948: Bei vielen Untersuchungen führen wir umfangreiche Dauerprüfungen durch, beispielsweise bei Waschmaschinen, Staubsaugern, Matratzen oder Elektrofahrrädern. Hier wird die Nutzung der Geräte über eine lange Gebrauchszeit simuliert. Leider sind Haltbarkeitstests sehr aufwendig und auch kostenintensiv und nicht bei allen Verbraucherartikeln in einer relativ kurzen Zeitspanne realisierbar.
Wäschetrockner sind erfahrungsgemäß wenig anfällig, sofern sie bestimmungsgemäß benutzt werden. Dazu gehört es auch, die Siebe und die Wärmepumpe gemäß Gebrauchsanleitung regelmäßig zu reinigen. Aus diesem Grund verzichten wir auf die Durchführung von Dauertests bei der Untersuchung von Wäschetrocknern.

1948 am 06.12.2021 um 06:28 Uhr
dauerprüfung wäschetrockner

bitte info warum dieser testpunkt nicht auftaucht
danke

Baktus2020 am 05.08.2020 um 22:49 Uhr
Schlauch zum Drucksensor

Liebe Stiftung Warentest,
Bei unserem AEG Waschtrockner ist auch der Schlauch zum Drucksensor abgefallen. Dank Ihres Artikels konnten wir den Fehler schnell identifizieren und beheben.
Als Tipp für alle mit dem gleichen Problem: Am besten nur das Panel vorne abbauen, dann kommt man auf der rechten Seite ganz gut an den Sensor ran.
Mfg,
Anke

Profilbild Stiftung_Warentest am 20.01.2017 um 10:54 Uhr
Test mit Automatikprogrammen

@martnerk: Wir testen unter Normbedingungen mit den vorgegebenen Automatikprogrammen.
Früher, als die einfachen Geräte nur Zeitprogramme hatten, konnten diese natürlich nur mit diesen getestet werden. (MK)

martnerk am 15.11.2016 um 10:33 Uhr
Re: Waschtrockner von AEG

Hallo Se,
vielen Dank für Ihre Antwort. Ganz verstehe ich sie leider noch nicht.
Es gibt beim AEG-Waschtrockner zwei Trocknen-Programme: Automatil- und Zeitgesteuertes-Trocknen.
Ich habe bei meinem Gerät festgestellt, dass das zeitgesteuerte Trocknen mit den Werten aus der Anleitung recht gut funktioniert.
Das Automatiktrocknen hingegen (egal ob Schrank- oder Extratrocken) trocknet kürzer und liefert schlechte Ergebnisse!
Haben Sie bei Ihrem Test also eine feste Zeit für das Trocknen eingestellt oder die Automatik mit den Sensoren entscheiden lassen, wann die Wäsche trocken ist?
VG Martin K.