Waschmaschine von LG mit Dampf: Viel Dampf um nichts

Waschmaschinen Test

Die LG-Maschine setzt auf Dampf, der Effekt ist aber begrenzt.

„Neue Dimension der Wäschepflege“ – mit markigen Worten präsentiert LG seinen neuen Maschinentyp. Wir haben ihn ausprobiert.

Das wirklich Neue am Waschmaschi­nentyp WD-14370 FD von LG ist seine Dampf­funk­tion. Sie kann bei drei von neun Waschprogrammen von 40 bis 95 Grad sowie im Auffrischprogramm „Steam Refresh“ genutzt werden. Über einen Generator wird die Wäsche in der Trommel bedampft. LG verspricht in Werbeprospekten eine große Wirkung:

„Gründlichere Reinigung“. Wir haben verglichen: Was bringt eine 40-Grad-Buntwäsche in der LG-Maschine einmal mit und einmal ohne Wasserdampf?
Fazit: Kam Dampf zum Einsatz, wurde die Wäsche sauberer – allerdings nur in sehr geringem Maße. Das leicht bessere Waschergebnis ging auch gleich zulasten des Strom- und Wasserverbrauchs, der aber noch immer recht gering blieb.

„In nur 20 Minuten frische Kleidung“ – die „Auffrisch-Funktion“ soll es richten. Hier kommt nur Dampf zum Einsatz. Dieser „macht das Bügeln fast überflüssig“. Das Programm ist für stark verrauchte und verknitterte Kleidung gedacht. Reine Baumwollsachen eignen sich nicht, was ein großer Nachteil ist. Wir haben Oberhemden aus Mischgewebe starkem Zigarettenqualm ausgesetzt, dann ein Hemd mit dem Programm aufgefrischt und das andere auf die Leine gehängt.
Fazit: Nach der 20-minütigen Auffrischzeit konnten wir an beiden Hemden keinen deutlichen Unterschied erschnuppern, sie rochen noch immer. Erst nach sechs Stunden auf der Leine waren beide geruchsfrei. Auch die Falten glättete der Dampf kaum.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1398 Nutzer finden das hilfreich.