Der Buchungstag ist der Tag, an dem die Bank zum Beispiel eine Überweisung bearbeitet und dem Kundenkonto zuordnet. Das Datum der Wertstellung ist der Tag, an dem die Bank den überwiesenen Betrag dem Konto zinswirksam gutschreibt – oder dort belastet.

Buchung und Wertstellung fallen oft auseinander. Die Wertstellung für eine Bareinzahlung oder Überweisung muss für den Tag erfolgen, an dem das Geld bei der Bank eingeht – auch wenn die Bank die Buchung erst am nächsten Arbeitstag vornimmt. Reicht der Kunde einen Verrechnungsscheck ein, bucht die Bank den Betrag in der Regel am Folgetag. Da das Geld zu diesem Zeitpunkt noch nicht von der Bank des Scheckausstellers eingelöst ist, folgt die Wertstellung meist zwei bis drei Tage später.

Dieser Artikel ist hilfreich. 623 Nutzer finden das hilfreich.