Auf Anweisung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) simulieren Lebensversicherungsunternehmen mit einem Stresstest die Auswirkungen von krisenhaften Kapitalmarktveränderungen auf ihre Bilanzen. Er ist eine Art Frühwarnsystem.

Es gibt zwei Szenarien: Das Szenario A , der harte Test, simuliert einen Kursrückgang der Aktien um 35 Prozent und einen gleichzeitigen Rückgang der Rentenwerte um 10 Prozent. Das Szenario B simuliert einen Kursrückgang der Aktien um 20 Prozent und einen Rückgang der Rentenwerte um 5 Prozent.

So wird überprüft, ob das Versicherungsunternehmen trotz anhaltender Krise auf den Kapitalmärkten alle Zahlungsverpflichtungen gegenüber den Versicherten jederzeit erfüllen kann. Die BaFin hat Anfang des Jahres erstmals alle Versicherer aufgefordert, einen Stresstest zu machen. Eine Reihe von Unternehmen hat ihn nicht bestanden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 565 Nutzer finden das hilfreich.