Was ist das? Meldung

Bagels (sprich: Bejgels) sind runde Brötchen mit einem Loch in der Mitte. In den USA gelten sie längst als Sandwich-Alternative, nun avancieren die Kringel bei uns zum Szenegebäck.

Ursprünglich stammen Bagels aus der jüdischen Küche, wo sie für den Sabbat erfunden wurden. Denn der Hefeteig ließ sich schon am Vortag ansetzen und formen. Während des Arbeitsverbots ruhten die rohen Stücke, um am Sabbat-Abend nach Sonnenuntergang zubereitet zu werden. Vor dem Backen werden die Kringel in kochendes Wasser getaucht. Das gibt den Bagels ihren typischen Charakter: außen eine dünne Kruste, innen ein frischer, dichter Kern mit Biss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 652 Nutzer finden das hilfreich.