Was bedeutet Meldung

Licht hat zwei Seiten. Mal ist es Welle und mal Teilchen. Eine dieser zwei Seiten ermöglicht Polarisation.

Was es ist: Das Licht der Sonne ist ein buntes, wild schwingendes Wellengemisch. Doch treffen Wellen auf eine nichtmetallische, spiegelnde Fläche wie Glas oder Wasser, schwingen sie nur noch in eine Richtung. Fachjargon: Sie sind polarisiert. Das gilt auch für das Licht von Glühlampen, und selbst das blaue Streulicht der Sonne am Tageshimmel ist teilweise polarisiert. Dem Fotografen eröffnet das viele Möglichkeiten: Er kann Reflexionen unsichtbar machen – gut für den Blick durch eine Schaufensterscheibe hindurch. Er kann auch das Himmelsblau verstärken. Voraussetzung ist ein Polari­sati­onsfilter (ab etwa 40 Euro zu haben). Durch einen Dreh an diesem Filter ändert sich der Bildeindruck, werden Reflexe sichtbar oder eben ausgeblendet.

Wer es braucht: Ambitionierte Fotografen, an deren Kamera Filter montiert werden können. Das geht an jeder Spiegelreflexkamera, aber auch an etlichen besseren Kompaktkameras mit fest montiertem Objektiv.

Dieser Artikel ist hilfreich. 730 Nutzer finden das hilfreich.