Was bedeutet Meldung

Sie macht digitale Bild- und Tondaten kleiner, damit man sie besser speichern und transportieren kann.

Was es ist: Ob MP3-Spieler, DVD-Sammlung, Digitalfernsehen – überall werden Bilder und Töne als digitale Daten gespeichert und übertragen. Da aber Speicherkapazitäten und Übertragungskanäle begrenzt sind, nutzt man Kompressionsverfahren, um Datenmengen zu reduzieren. So sorgen MP3 für Musik, Jpeg für Digitalfotos und Mpeg für Video und Fernsehen dafür, dass mehr Musik und Videos auf den MP3-Spieler und mehr Sender auf einen Fernsehkanal passen.

Wer es braucht: Jeder, der digitale Medien nutzt. Doch Kompressionsverfahren knabbern an der Qualität – durch minderwertige Kompressionssoftware, im Fachjargon Encoder genannt. Die Qualität leidet umso mehr, je höher die Kompression ist. Digitalfotos und Videos werden unscharf oder pixelig, Musikstücke können verwaschen klingen oder Echos aufweisen. Hier muss jeder seinen Kompromiss zwischen Qualität und Platzersparnis finden.

Dieser Artikel ist hilfreich. 209 Nutzer finden das hilfreich.