Warnweste Jetzt auch in Spanien Pflicht

0

Wer in Spanien oder Italien mit dem Auto unterwegs ist, muss eine reflektierende Warnweste mitführen. In Italien gilt diese Regelung schon seit April, in Spanien seit dem 24. Juli und ab Ende des Jahres auch in Portugal. Jede Person, die bei einer Panne oder einem Unfall auf Hauptstraßen oder Autobahnen das Auto verlässt, muss eine solche Warnweste anziehen. Bei Verstößen ist ein Bußgeld fällig, in Italien mindestens 30 und in Spanien sogar 92 Euro.

Tipp: Auch ohne eine gesetzliche Regelung ist es ratsam, eine Warnweste im Auto zu haben. Sie sollte rot, gelb oder orange sein und das Prüfzeichen EN 471 tragen. Erhältlich ist sie schon ab etwa fünf Euro – im Handel und bei Autoclubs.

0

Mehr zum Thema

  • Camping­platz-Kosten im Vergleich Das Saar­land sehen und sparen

    - Camping boomt und bleibt in Deutsch­land recht preis­wert. Das zeigt ein Vergleich des ADAC von über 2 500 Camping­plätzen in Europa.

  • Mieter und Eigentümer Was auf dem Balkon erlaubt ist

    - Wer sich auf dem Balkon freizügig sonnt, grillt oder laut feiert, riskiert Ärger mit Vermieter und Nach­barn. test.de sagt, was auf dem Balkon erlaubt ist – und was nicht.

  • Handy am Steuer Das sind die Regeln, Strafen und Urteile

    - Handy am Steuer – das kann teuer werden und Punkte geben. Hier finden Sie die Informationen der Stiftung Warentest zur Hand­ynut­zung im Auto und auf dem Fahr­rad.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.