Warnung vor Säuglingsnahrung Meldung

Die österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (Ages) hat bei einer Schwerpunktaktion in sieben von 91 Proben Säuglingsnahrung gefährliche Bakterien gefunden. Betroffen sind einzelne Chargen von dm-drogeriemarkt babylove Dauermilch, Hipp Hypoallergene Anfangsnahrung HA 1, Milupa Aptamil HA Pre Hypoallergene Säuglings-Anfangsnahrung und Milupa Milumil HA Pre Hypoallergene Säuglings-Anfangsnahrung. Die betroffenen Unternehmen haben bereits Rückrufaktionen gestartet. Von Milupa ist nach Unternehmensangaben nur in Österreich angebotene Säuglingsnahrung betroffen.

Vermehrung bei langer Standzeit

Nach Darstellung der Ages entdeckten Laboranten Bakterien des Typs Enterobacter sakazakii in der Säuglingsnahrung. Die Konzentration habe jeweils knapp oberhalb der Nachweisgrenze gelegen. Die entdeckten Bakterien kommen überall auf der Welt vor und lassen sich beispielsweise meist auch im Hausstaub nachweisen. Gefährlich werden sie, wenn Bedingungen entstehen, unter denen sie sich vermehren können. Die Keime können dann eine bei Babys häufig tödliche Blutvergiftung, Hirnhaut- und Darmentzündung auslösen. Bei normaler Zubereitung von Säuglingsnahrung droht nach Angaben der österreichischen Behörden keine Gefahr. Wenn die fertig angerührte Säuglingsmilch jedoch entgegen der Vorschriften für die Zubereitung mehrere Stunden ungekühlt steht, kann sie eine gefährlich hohe Konzentration der Krankheitserreger enthalten.

Betroffene Produkte

Nach Darstellung der Ages fanden sich die gefährlichen Bakterien in folgenden Produkten:

Nur in Österreich:

Seit Monaten im Handel

Die vom Rückruf betroffene Säuglingsnahrung kam nach Angaben der Hersteller bereits jeweils vor rund einem halben Jahr in den Handel. Die meisten Packungen dürften bereits verbraucht sein. Meldungen über Erkrankungen liegen nicht vor. Hipp berichtet, dass bei zahlreichen Kontrolluntersuchungen von Packungen aus den von den Rückruf betroffenen Chargen keine weiteren Packungen mit gefährlichen Bakterien entdeckt worden seien. Schon vor einigen Wochen hatten allerdings Milupa und Bebivita Säuglingsnahrung wegen möglicher Verunreinigung mit Enterobacter sakazakii-Bakterien zurückgerufen.

Gefahr durch Bakterien in...
...Säuglingsnahrung Milumil 1
...Säuglingsnahrung Bebivita Anfangsmilch 1

Dieser Artikel ist hilfreich. 444 Nutzer finden das hilfreich.