Warn­liste Verein empfahl riskante Beteiligung

0
Warn­liste - Verein empfahl riskante Beteiligung
Achtung. Manche Empfehlungen des Deutsche Gemeinschaft für Anleger- & Daten­schutz e. V. sollten mit Vorsicht genossen werden. © Getty Images

Ein vermeintlicher Anleger­schutz­ver­ein empfiehlt riskante Beteiligungen – an denen der Vereins­vorsitzende mittel­bar beteiligt ist.

Beratung angeblich zum Schutz von Anlegern

Die Deutsche Gemeinschaft für Anleger- & Daten­schutz e. V. aus Duisburg will laut eigenen Angaben Mitgliedern und Verbrauchern „Beratungs- und Hilfs­leistungen“ zur Verfügung stellen, insbesondere „beim Anleger­schutz“. Dennoch empfahl der Verein äußerst riskante atypische stille Beteiligungen an einem Unternehmen, der Performica Immobilien & Kapital­pflegegesell­schaft mbH aus Duisburg.

Fragwürdige Interes­sens­verknüpfung

In diesem Fall zusätzlich problematisch ist eine Verquickung der Interessen: Der Vorsitzende des Vereins, Peter Kirstein, ist mittel­bar der Eigentümer. Ihm gehören 100 Prozent der Performica Vermögens­bildungs- und Verwaltungs­gesell­schaft mbH aus Duisburg. Diese Firma wiederum hält die Anteile der Performica Immobilien & Kapital­pflegegesell­schaft mbH.

Keine Antworten vom Verein

Der Beteiligungs­vertrag über die stille Beteiligung beinhaltet auch eine Klausel, die ein Widerrufs­recht vorzeitig außer Kraft setzen soll. Finanztest fragte dazu bei dem Verein nach, ebenso zu den Verflechtungen, erhielt aber keine Antworten. Der Verein, der bereits im Zusammen­hang mit dubiosen Ratschlägen nach der Insolvenz der Prokon GmbH auf die Warnliste Geldanlage von Finanztest kam, kommt erneut auf die Liste, ebenso die beiden Firmen von Peter Kirstein.

0

Mehr zum Thema

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.