Warn­liste Geld­anlage Infodokument

Die Warn­liste „Geld­anlage­angebote“ der Stiftung Warentest ist nach Anla­gearten sortiert. Sie verschafft Lesern und Anlegern schnell einen Über­blick über dubiose, unseriöse oder sehr riskante Geld­anlage­angebote, vor denen die Experten der Stiftung Warentest in Finanztest oder auf test.de gewarnt haben.

Angebote in verschiedenen Rubriken

  • Unseriöse Finanz­vermitt­lung und -beratung. Unter den Rubriken „unseriöse Finanz­vermitt­lung und -beratung“ stehen alle Fälle, in denen Banken, Sparkassen, Finanz­dienst­leister, Finanz­vermittler oder Finanzberater Anlegern mit zweifelhaften Methoden oder falschen Versprechen Geld­anlagen angedient oder vermittelt haben.
  • Geschlossene Fonds. In dieser Rubrik warnt die Stiftung Warentest vor mehr als 40 geschlossenen Immobilienfonds. Die Gründe, die zur Aufnahme in die Warn­liste führten, stehen in Kurz­form hinter dem Namen des Fonds. Dort steht auch, in welcher Finanztest-Ausgabe wir berichtet haben, damit Anleger unsere Kritik nach­lesen können.
  • Schrottimmobilien. Die Rubrik „Schrottimmobilien“ beschäftigt sich mit Anbietern, Verkaufs- und Vermitt­lerfirmen von so genannten Schrottimmobilien. Das sind meist völlig über­teuerte Wohnungen, die Anlegern als Kapital­anlage zur Alters­vorsorge empfohlen werden. Aufgeführt sind auch Banken, die die dubiose Angebote anstands­los finanzierten, und Notare, die Kauf­verträge auch sehr kurz­fristig beur­kundeten. Die 14-tägige Frist zur Prüfung der Verträge wurde vielen Käufern nicht gewährt.
  • Weitere Rubriken. Schließ­lich nennt die Warn­liste in den Rubriken „Unter­nehmens­beteiligungen“, „Genuss­rechte“ sowie in der Rubrik „Geschäfte mit Lebens­versicherungen“ riskante Angebote, vor denen wir Anleger ausdrück­lich gewarnt haben.
Warn­liste Geld­anlage Infodokument

Jetzt freischalten

InfodokumentWarn­liste Geld­anlage26.08.2015
2,50 €
Sie erhalten das Infodokument.

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7 € pro Monat oder 50 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per Kreditkarte kaufen
  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Spar-Guthaben
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur rund 11 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 4674 Nutzer finden das hilfreich.